Meeting Brazilian fashion designer Flavia Aranha

Donnerstag, Juni 30th, 2011 -

Flavia Aranha is an upcoming fashion designer from Brazil. She uses natural dyes and pigments and sustainable materials to create her collections. I had the unique chance to visit her in her studio in Sao Paulo.

Recently I was invited to Sao Paulo by the Goethe Institute to give a workshop during the Culture/Futures Conference Eco Leadership by Cultural Institutions taking place in the context of the C40 climate summit.

During my stay in Sao Paulo I visited the brazilian fashion designer Flavia Aranha in her studio and shop in the unexpected village-like area Vila Madalena. The studio was situated in picturesque backyard, meanwhile opening a new store at a more frequented street in the area.

Flavia is dyeing with natural dyes and pigments, mainly with help of native Brazilian plants. The plants are harvested and processed by small farmers and local communities in Brazil.

Together with Flavia I visited her natural dying expert, who has his work base just around the corner. In a cute artisan house he is experimenting with pigments and dyes; but his main work seems to be in visiting rural areas and communities to gain knowledge about plants and their substances. He expressed that the interest in his work has increased a lot in the past years – including requests from conventional fashion houses.

Eine Kollektion von Algen auf der Haut

Freitag, Juni 3rd, 2011 -

Lässig geschnitten, kaum Nähte – auf den ersten Blick ein schlichtes elegantes Langarmshirt. Beim Anprobieren und fühlen: ziehmlich weich und toll (persönlicher Test)/Kosmetik für die Haut (sagen PR-Leute). Seacell® ist der Name eines Stoffes, der Wirkstoffe von Braunalgen aus 1000 Metier tiefen, geothermalen Quellen vor der Küste Islands enthält.

Diese werden einmal jährlich, nach Naturschutzvorschriften geerntet, getrocknet und dann über ein Spezialverfahren in nachwachsende Cellulose eingewebt. Das sorgt angeblich dafür, dass sich die Wirkstoffe der Algen nicht rauswaschen. Kalzuim, Magnesium, Vitamin E – und noch mehr hautschützende und entzündungshemmend Elemente, deren Wirkung unter anderem das SGS Institut Fresenius bestätigt hat.

Jetzt hat das Label TWOSQUAREMETER eine erste Kollektion mit Seacell (Anteil 25 Prozent, der Rest ist GOTS-zertifizierte Baumwolle) herausgebracht. Tops, Shirts, Pullover und Strickjacken – gibt es im Herbst/Winter 2011/12 für 100 bis 500 Euro Verkaufspreis. TWOSQUAREMETRE-Gründerinnen Carola Falk und Christine Zillich, die ihr Label von Tutzing aus betreiben, garantieren dafür für Nachhaltigkeit und umweltschonende Verfahren in allen Produktionsabläufen. Für den Sommer 2012 ist eine hochmodische Kollektionslinie aus 100% Algen, also Seacell® in Arbeit. Wir sind gespannt!