Der Moritzplatz heißt nicht mehr Moritzplatz

Makerplatz1

Der neue Name lautet… Trommelwirbel… Makerplatz und ist eine Kollaboration von sogenannten ‘Machern’ wie man sie im Betahaus, im Prinzessinnengarten, bei Etsy und bei Modulor findet. Rund herum um den Moritzplatz, ’Tschuldigung Makerplatz tummelte es sich am letzten Wochenende von Kreativen und denen, die es werden wollen. Man konnte an zahlreichen Workshops teilnehmen, ob T-Shirts mit Kartoffelstempeln bedrucken oder seine eigene LemonAid zusammenstellen beim Makerplatz war für jeden etwas dabei. Im Betahaus fand das People in Beta Festival statt bei dem auch BagPad mit dabei war. Abends spielten Live Bands und man konnte kaum glauben, dass wir uns bereits im Monat Oktober befinden.
Der Moritzplatz, der um 1860 entstand war damals schon ein belebtes Fleckchen auf dem Berliner Stadtplan, mit Wohnhäusern, Geschäften und sogar einem Wertheim Kaufhaus. Damals galt er als einer der belebtesten Einkaufsplätze Kreuzbergs bis im zweiten Weltkrieg fast alles weggebombt wurde. Lange Zeit hatte man den Platz, der westlich der Oranienstraße liegt und Mitte von Kreuzberg trennt, fast vergessen. Doch nun hat die Firma Modulor zusammen mit dem Aufbau Verlag neuen Wind in die Gegend gebracht und man findet auch hier die jungen Menschen mit Vollbärten und Fixed Gear Fahrrädern, die nun noch ein Stück weiterlaufen als bis zum Oranienplatz.

Your comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>